Barbara: Vom Glück, alleine zu sein