NDR: Die Geisterstädte Oregons

Dass einsame Orte auch etwas Verlassenes und vielleicht sogar Deprimierendes haben können, wird im US-Bundesstaat Orgen in den USA deutlich. Dort, im amerikanischen Westen gibt es über 80 sogenannte Geisterstädte. Nicht alle von ihnen bestehen aus verlassenen Häusern und verfallenen Ruinen, in manchen, dieser ehemals bevölkerten Orte lebt noch eine Handvoll Menschen. Pia Volk hat sich in diese Einsamkeit begeben und einige Geisterorte besucht.

gesendet im NDR „Zwischen Hamburg und Haiti“