Archives

The archived post list

Posts from pia:

DLF: „Warum ich?“ frage ich mich nicht. „Warum denn ein anderer?“

11

Jan 2019

DLF: „Warum ich?“ frage ich mich nicht. „Warum denn ein anderer?“

Andrea Liesemer ist 53 Jahre alt und chronisch krank. Sie hat Diabetes Typ 1. Das kann lebensgefährlich werden – vor allem die damit verbundenen Folgeerkrankungen. Diagnostiziert wird die Krankheit als Andrea elf Jahre alt ist. Über die Jahre erblindet sie und muss fast ihr Studium aufgeben. Ihre Nieren versagen, sie hat mehrere Transplantationen. Immer wieder muss […]

Barbara: Kinderwunschbehandlungen gleichen einer Lotterie

02

Jan 2019

Barbara: Kinderwunschbehandlungen gleichen einer Lotterie

Anja ist 36 und liebt ihren Mann. Die beiden wünschen sich ein Kind. Aber Anja wird einfach nicht schwanger. Und jeden Monat beginnt alles wieder von vorn. Ich habe Anjas Geschichte für die BARBARA aufgeschrieben.

Free Men’s World: Die schottische Inselhippies

01

Dez 2018

Free Men’s World: Die schottische Inselhippies

Der Grundbesitz gehört allen Bewohnern, Probleme werden gemeinsam gelöst und der Strom kommt aus grünen Energiequellen: Eine Geschichte über Freiheit, Unabhängigkeit und Gemeinschaft auf der Insel Eigg Zusammen mit Fabian Weiss war ich auf Eigg und habe die Geschichte für die Dezember Ausgabe von Free Men’s World recherchiert.

Greenpeace Magazin: Räumliche Emanzipation

12

Nov 2018

Greenpeace Magazin: Räumliche Emanzipation

In blog karten kritik By pia

Karten sind ein unverzichtbarer Teil unseres Lebens geworden, doch wir haben nie gelernt, richtig mit ihnen umzugehen. Deshalb zeigt das Kollektiv orangotango im Sammelband „This is not an Atlas“, wie kritische Kartografie aussehen kann. Nachzulesen in der Online-Ausgabe des Greenpeace Magazins

Barbara: Vom Glück, alleine zu sein

30

Jun 2018

Barbara: Vom Glück, alleine zu sein

Unser Autorin liebt das Alleinsein. Ihre persönliche Hölle besteht aus Teamarbeit im Großraumbüro mit anschließender Gruppenreise. Die besten Dates hat sie mit sich selbst. erschienen in der Barbara

01

Mai 2018

privacy policy

In Uncategorized By pia

i am very delighted that you have shown interest in my enterprise. data protection is of a particularly high priority for me. the use of the internet pages of my business is possible without any indication of personal data; however, if a data subject wants to use special enterprise services via my website, processing of […]

DLF: Regenbogenpapa und CDU-Mitglied – aus Überzeugung

30

Sep 2017

DLF: Regenbogenpapa und CDU-Mitglied – aus Überzeugung

Silko ist 29, hat einen Sohn und lebt in einer Fünfer-WG. Demnächst wird er noch zwei Mal Vater. Er gründet mit einem lesbischen Pärchen eine Regenbogenfamilie. Familie ist sein ein und alles. Und darum ist Silko CDU-Mitglied. Die Partei garantiert ihm die Sicherheit, die er als Kind nicht hatte. Pia Volk hat ihn getroffen. gesendet in Deutschlandfunk Nova „Einhundert“: Aus […]

Lufthansa Magazin: Auf dem Spielplatz in Las Vegas

30

Aug 2016

Lufthansa Magazin: Auf dem Spielplatz in Las Vegas

In best of print reise usa By pia

Der Sohn unserer Autorin ist zwölf und ein Zocker: Minecraft, Fifa, Wizard, auf Brett und am PC. Sein Traumziel: Las Vegas. Mama stimmt der Reise schließlich zu. Aber kann das gut gehen, mit Kind, im Zentrum des Irrsinns? Paul und ich waren für das Lufthansa Magazin unterwegs.

Magazin der Süddeutsche Zeitung: Die Herrin der Dinge

15

Sep 2015

Magazin der Süddeutsche Zeitung: Die Herrin der Dinge

Die Französin Inga Sempé ist eine der wenigen weltweit erfolgreichen Designerinnen. Sie bringt die Ordnung einer immer noch männlich dominierten Branche durcheinander – und meint: Die Frage ist nicht, wie Frauen und Männer designen, sondern was man von ihnen erwartet. erschienen im Magazin der Süddeutschen Zeitung

FAS: Poesie und Patriotismus – Zugreise vom Iran in die Türkei

30

Mrz 2015

FAS: Poesie und Patriotismus – Zugreise vom Iran in die Türkei

In best of print reise zug By pia

Straßenfestgewimmel und leere Landstriche: Auf einer Zugreise von Schiras nach Istanbul, durch Iran und die Türkei, begegnet man zwei Gesichtern des Orients. erschienen in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung